logo


Jean-Claude Juncker

Spitzenkandidat EVP (Europäische Volkspartei)

Jean-Claude Juncker

Geburtsdatum:09.12.1954
Geburtsort: Rédange-sur-Attert
Nationalität: Luxemburg

Herkunft und Familie

Jean-Claude Juncker wurde am 9. Dez. 1954 in Rédange-sur-Attert in Luxemburg als Sohn von Jos Juncker und Marguerite Hecker geboren. Sein Vater, der im Zweiten Weltkrieg für die deutsche Wehrmacht an der Ostfront kämpfen musste, war Stahlarbeiter und als christlicher Gewerkschafter in den Gremien der Montanunion tätig. J.s Onkel Ed Juncker war christdemokratischer Bürgermeister der Stadt Ettelbrück.

Juncker ist seit 1979 mit Christiane Frising verheiratet. Er spricht neben Letzeburgisch auch fließend Deutsch, Französisch und Englisch. In seiner Freizeit liest er gerne Rilke-Gedichte.

Biographie

bis 1979 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Straßburg
1974 Beitritt zur Christlich Sozialen Volkspartei (CSV)
1980 Zulassung als Anwalt
1982-1984 Staatssekretär für Arbeit und Soziale Sicherheit
1984 Wahl in die Abgeordnetenkammer
1984-1989 Minister für Arbeit und Beigeordneter Minister für den Haushalt
1989-1995 Minister für Arbeit und Minister der Finanzen
1990-1995 Vorsitzender der CSV
1995-1999 Minister für Arbeit und Beschäftigung, der Finanzen und Staatsminister für das Schatzressort (zusätzlich)
26.01.1995-04.12.2013 Premierminister
2005-2013 Erster ständiger Vorsitzender der Euro-Gruppe (Finanzminister der Mitgliedstaaten der Eurozone)
2006 Aachener Karlspreis
2009 „European Banker of the Year“
2009-2013 Schatzminister
Okt. 2012 Inkrafttreten des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)
Jan. 2013 Ablösung als Vorsitzender der Euro-Gruppe
Jul. 2013 Untersuchungsausschuss zur Geheimdienst-„Abhöraffäre“
20.10.2013 Stimmenverlust bei Neuwahlen
04.12.2013 Ablösung als Premierminister
seit 05.12.2013 Vorsitzender der CSV-Fraktion im Parlament
07.03.2014 Nominierung als Spitzenkandidat der EVP für die Europawahl

Quelle: Munzinger