logo


Die 3-Wichtigsten Themen der Wahl in 3-Tagen. TAG 3: Bildung

(c)   Rainer Sturm  / pixelio.de

Gemeinsam erfolgreich für Deutschland“ versus „Das Wir Entscheidet“

Die Christlich Demokratische Union“ versus „Die Sozialdemokratische Partei Deutschlands“

Teflon-Kanzlerin Angela Merkel“ versus „Mittelfinger-Skandal Peer Steinbrück“

Kurz und Knapp, bei POLTEC, ein Vergleich der Parteiprogramme für die BW’13 in sechs Tagen.

 

Das Dritte Thema: Bildung

 

CDU/CSU

 

Die Union sieht Deutschland als „Bildungsrepublik“ an und will lebenslanges Lernen fördern.

Lebenslanges Lernen wird für unser Land und seine Menschen immer wichtiger. Deswegen haben wir die Bildungsrepublik Deutschland auf den Weg gebracht“

Des weiteren will die Union die Bildungschancen anpassen, auch für Kinder mit Migrationshintergrund. Aus diesem Kontext heraus soll ein Sprachtest für Kindern ab drei Jahren durchgeführt werden. Kinder welche nicht gut genug Deutsch sprechen sollen in einen verpflichtenden Sprachkurs gehen müssen.

Daher setzen wir uns für Sprachtests für alle Kinder ab drei Jahren ein. Wo sich herausstellt, dass die Sprachkenntnisse nicht ausreichen, soll eine verpflichtende Sprachförderung in der Kita und in der Schule erfolgen.“

Die CDU/CSU spricht sich klar gegen eine Einheitsschule aus, und gedenkt das Konzept der Ganztagsschulen zu fördern. Mit einem Zuschuss von 500 Millionen Euro will sie auch die Ausbildung der Lehrer/innen verbessern, genau so soll die Vergleichbarkeit der Abschlüsse in Deutschland verbessert werden durch eine Angleichung der Bildungsstandards der Bundesländern.

Wir werden uns deshalb weiter für nationale Bildungsstandards einsetzen. Gemeinsam mit den Ländern wollen wir nach Möglichkeiten für eine bessere Zusammenarbeit suchen und bestehende Hindernisse für eine bessere Zusammenarbeit einvernehmlich abbauen.“

Um eine Ausbildung unabhängig vom Geldbeutel zu garantieren, soll der Bafög-Satz angepasst werden.

 

Fazit:

Das Konzept des lebenslangen Lernens ist, auch wenn die CDU/CSU es so verkauft, kein Neues-Themengebiet. Einige Parteien sowie andere Institutionen haben dies schon früher aufgegriffen. Inwieweit es sinnvoll ist Kinder mit drei Jahren einem Sprachtest zu unterziehen, soll jeder LESER selber entscheiden (anm. d. Red.: wie gut soll ein Kleinkind Deutsch sprechen um zu bestehen?) Ein Zuschuss für eine verbesserte Ausbildung der Lehrer ist immer ein solides und gutes Thema, ob jedoch 500 Millionen Euro ausreichen wird nur die Zeit zeigen können. Eine Erhöhung des Bafög-Satzes ist für Studierende, ohne reiche Eltern, sicherlich sinnvoll. Dennoch muss unter heutigen Bedingungen die Hälfte an den Staat zurückgezahlt werden. Heißt: Bei Erhöhung des Satzes sitzt man am Ende des Studiums auf einem größeren Schuldenberg (bei gleichbleibendem Verdienst).

 

Mit einem Klick zum Programm der CDU/CSU
Mit einem Klick zum Programm der CDU/CSU

SPD

Für die SPD stellt Bildung ein Grundrecht dar, egal welcher Herkunft, deshalb setzt sich die SPD für eine „gebührenfreie Bildung“ ein. Aus diesem Grund sollen Studien- und Kitagebühren schrittweise abgeschafft werden.

Wo wir Verantwortung tragen, gibt es keine Studiengebühren und werden Kita-Gebühren soweit möglich schrittweise abgeschafft. Und wir unterstützen Menschen in Schule, Berufsbildung und Studium, wenn sie Hilfe brauchen. Allein die Ziele und Wünsche, der Eifer und die Potenziale der Menschen sollen über Bildungswege entscheiden.Unser Ziel ist es, ein leistungsfähiges und sozial gerechtes Bildungssystem zu schaffen, in dem individuelle Förderung gelebt wird.“

Für die SPD stellt die Ganztagsschule ein Erfolgsmodell dar, welches es sich lohnt weiter auszubauen. Des weiteren wollen sie durch ein „längeres gemeinsames Lernen“ der Kinder mehr Chancengleichheit schaffen. Auch soll die Förderung von Sozialarbeitern an Schulen steigen.

Wir sind davon überzeugt, dass eine gute und leistungsfähige Schulsozialarbeit einen

wichtigen Beitrag leisten kann, gute Ganztagsschulen und eine inklusive Bildung zu schaffen und die Übergänge im Bildungssystem zu verbessern.“

Auch sollen Kinder von Immigrierten in der Kita, durch Deutschkurse, besser gefördert werden.

Gleich der Union setzen sich auch die Sozialdemokraten für eine Angleichung der Bildungsstands, innerhalb der BRD, ein.

Eine Erhöhung des BAföGs für Studenten soll realisiert werden, sowie eine Bafög Förderung unabhängig vom Elternhaus. Das Schüler-Bafög soll wiederbelebt werden.

Ein gebührenfreies Studium und ein starkes BAföG sind wichtige Voraussetzungen da für, dass finanzielle Gründe niemanden vom Studium abhalten. Wir wollen das BAföG bedarfsgerecht weiterentwickeln. Das Schüler-BAföG wollen wir revitalisieren.“

 

Fazit:

Bildung ist Grundrecht, ist eine ähnliche Phrase wie „lebenslanges Lernen“ der CDU. Die Abschaffung der Studiengebühren ist weitgehend realisiert, nachdem nun auch in Bayern keine Semester-Gebühren mehr bezahlt werden müssen. Grundsätzlich unterscheiden sich die Inhalte der beiden Parteien im Thema Bildung wenig, nur die Ausdrucksweise ist anders. Einzig kleinere Differenzen sind zu erkennen, wie z.B. der Trend der SPD hin zu einer Einheitsschule.

 

 

Ein Klick zum Programm der SPD
Ein Klick zum Programm der SPD

von Nathanael Meyer

 

DREI Themen DREI Tage – Der Poltec Wahlprogramm Check.

Tag 1

Tag 2

 

Am 22. September sind Wahlen!

Hier nochmal:

Die Programme der beiden großen Parteien.

CSU/CDU

SPD 

Ich bin der Gründer und Chefredakteur von PolTec-Magazin und Student an der Technischen Hochschule Nürnberg GSO im Fach Technikjournalismus und Technik-PR (seit dem Wintersemester 12/13).
Gerne folgt mir auch auf meinen sozialen Kanälen 🙂
Ich bin der Gründer und Chefredakteur von PolTec-Magazin und Student an der Technischen Hochschule Nürnberg GSO im Fach Technikjournalismus und Technik-PR (seit dem Wintersemester 12/13). Gerne folgt mir auch auf meinen sozialen Kanälen :)

Hinterlasse einen Kommentar

*