logo


Der Finalgegner steht fest – Deutschland wird gegen Argentinien um die Weltmeisterschaft spielen. Beim letzten Aufeinandertreffen in einer Finalrunde wurde Deutschland Weltmeister – ein gutes Omen?

Begegnung zwischen Deutschland und Argentinien bei der WM 2010

Begegnung zwischen Deutschland und Argentinien bei der WM 2010 / wikimedia commons (c) Martin Swart

Seit Mittwoch wissen wir: Deutschland wird im Finale gegen Argentinien spielen. Schon sechsmal trafen die Teams bei Weltmeisterschaften aufeinander – zweimal begegnete man sich im Finale. Von diesen sechs Spielen konnte Deutschland vier für sich entscheiden, einmal gewann Argentinien und einmal trennte man sich in der Vorrunde mit einem Unentschieden. Trotzdem sollte man diese Statistik nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die Spiele waren meistens eng umkämpft. Nur einmal konnte sich die DFB-Elf deutlich durchsetzen:

WM 1958:

Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Nationen begegneten sich die Teams in der Gruppenphase. Omar Corbatta brachte die Argentinier schon nach zwei Minuten in Führung. Helmut Rahn konnte in der 32. Minute den Ausgleich erzielen, Uwe Seeler erhöhte in der 40. Minute auf 1:2. Das Tor von Helmut Rahn in der 79. Minute führte zum 1:3-Endstand

WM 1966:

Hier begegneten sich die Teams bereits in der Vorrunde. Das Spiel endete mit einem 0:0, obwohl die Argentinier ab der 65. Minute nach einem Platzverweis in Unterzahl spielen mussten.

Beide Teams qualifizierten sich damals für die nächste Runde. Und sowohl Argentinien, als auch Deutschland wurden anschließend von England aus dem Turnier geworfen – Argentinien im Viertelfinale (1:0) und Deutschland im Finale (4:2 n.V.).

WM 1986:

Zum ersten Mal traten beide Mannschaften in einem Finale gegeneinander an. Die Favoritenrolle lag damals klar bei den Südamerikanern . Schon in der 23. Minute brachte José Luis Brown die Argentinier in Führung. Jorge Valdano erhöhte nach 56 Minuten auf 2:0. Die deutsche Nationalmannschaft konnte sich danach noch einmal mit Toren von Karl-Heinz Rummenigge (74. Minute) und Rudi Völler (81. Minute) in die Partie zurückkämpfen, musste sich aber am Ende durch das 3:2 von Jorge Burruchaga doch noch geschlagen geben.

WM 1990:

Schon vier Jahre später trafen sich beide Mannschaften wieder – erneut im Endspiel. Wieder war es ein hart umkämpftes Spiel. Argentinien spielte ab der 65. Minute durch den Platzverweis von Pedro Monzón in Unterzahl. Später (87. Minute) musste auch Gustavo Dezotti vom Platz. Doch die Entscheidung brachte ein Elfmeter. Nach einem Foul verwandelte Andreas Brehme in der 85. Minute zum 0:1-Entstand für Deutschland.

WM 2006:

Hier traf man im Viertelfinale aufeinander. Und auch hier brachten Elfmeter die Entscheidung. Nach dem 0:1-Führungstreffer durch den Argentinier Roberto Ayala in der 49. Minute konnte Miroslav Klose in der 80. Minute ausgleichen. Auch die Verlängerung brachte keinen Sieger. Erst das Elfmeterschießen konnte die deutsche Elf mit 4:2 für sich entscheiden.

WM 2010:

Wieder trafen Deutschland und Argentinien im Viertelfinale aufeinander. Es war das einzige Spiel, das die deutsche Nationalmannschaft souverän für sich entscheiden konnte. Schon in der dritten Spielminute konnte die DFB-Elf mit einem Tor von Thomas Müller in Führung gehen. In der 68. Minute erhöhte Miroslav Klose auf 0:2, sechs Minuten später erzielte Arne Friedrich das 0:3. Kurz vor Spielende konnte Klose sogar auf 0:4 erhöhen.

Hinterlasse einen Kommentar

*